Wolkenlos

Professionelles Smart-Home-Alarmsystem

Das Lupusec XT1 Plus Starter Pack Foto: Lupus-Electronics
Das Lupusec XT1 Plus Starter Pack Foto: Lupus-Electronics
Bis zu 80 smarte Komponenten lassen sich in das Smart-Home-Alarmsystem Lupusec XT1 Plus einbinden. Automation und Szenarien machen es effizient. Es funktioniert ohne Cloud und arbeitet mit Verschlüsselung auf höchstem Niveau – das gewährleistet ein Höchstmaß an Sicherheit.

Mit der Smart-Home-Alarmanlage “Lupusec XT1 Plus“ hat der deutsche Hersteller Lupus Electronics die Weiterentwicklung seines Vorgängers Lupusec XT1 auf den Markt gebracht. Sie bietet nicht nur Einbruchschutz, sondern macht die eigenen vier Wände zum Smart Home – alles integriert in einem System. Auf einen externen Server wird verzichtet, alle Daten werden ausschließlich in der Zentrale verarbeitet. Trotzdem sind alle Alarm- und Smart-Home-Funktionen von überall aus auf der Welt per App steuerbar.

Bis zu 80 Sensoren

Nutzer können nun bis zu 80 Sensoren in das System integrieren. Die Anlage lässt sich per App, intuitivem Webinterface, analoger Fernbedienung oder – dank Amazon Echo –Sprachbefehl steuern. Die Verbindung eines Endgerätes ist dabei immer auf höchstem Niveau mit einer End-to-end 256bit TLS-Verschlüsselung gesichert. Neue Komponenten lassen sich mittels weniger Klicks in das System integrieren. Für die einfache Montage sind keine baulichen Veränderungen notwendig. Wird ein Alarm ausgelöst, erhält der Kunde eine Push-Benachrichtigung, E-Mail oder SMS-Nachricht auf ein Gerät seiner Wahl. Gleichzeitig wird optional ein Notfallcenter alarmiert, welches eingreift, wenn man selbst nicht reagieren kann.

Mehr als 70 Komponenten

Mit mehr als 70 Komponenten bietet der Hersteller das nach eigenen Angaben größte Zubehörsortiment aus einer Hand am Markt an. Smarte Produkte anderer Hersteller, wie beispielsweise die Hue Lights von Philips, lassen sich ebenfalls in das System integrieren. Die Sensoren sind alle miteinander verknüpft und ermöglichen daher Hausautomationen und die Programmierung von Szenarien. Beispielsweise geht die Heizung nur dann an, wenn die Raumtemperatur unter eine voreingestellte Grenze fällt oder alle elektronischen Geräte sowie das Licht schalten sich aus, wenn man das Zuhause verlässt.

Modernes Design und professionelle Funktionalität gehen bei der XT1 Plus Hand in Hand. Für die Optik der Zentrale sowie der Komponenten des Starter Packs zeichnet sich die Agentur Designaffairs aus München verantwortlich.

Kontakt

Lupus Electronics GmbH, Landau
Tel.: +49 6341 93553 0
info@lupus-electronics.com

www.lupus-electronics.de
Datenschutz